Baum-Modell (Gesund Führen in 6 Facetten)

Das Baum-Modell von „do care!“ wird seit 15 Jahren in den Publikationen zahlreicher Autoren zitiert*. Die 6 Dimensionen zeigen: Gesundheits- und anwesenheitsförderndes Führungsverhalten geht leicht – wenn die Haltung stimmt und das Unternehmen für gesunde Verhältnisse sorgt.

Gesund Führen – ganz einfach …

​Das Baum-Modell gesundheitsgerechter Führung – unten sehen Sie ​die Grafik dazu – ist das am häufigsten zitierte Bild unter allen, die ich im Laufe des Lebens entwickelt habe. Quasi mein Lebenswerk … ​Vermutlich, weil es so einfach zu verstehen ist und viele Denkanstöße in einer klaren Ordnung bietet: Was tu ich schon? Wo kann ich noch mehr tun? An diesen Fragen können Sie sich orientieren, wenn Sie sich durch die 6 Dimensionen klicken. Viel Spaß!

Und wenn Sie einmal schauen möchten, wie es um Ihr Führungsverhalten insgesamt bestellt ist, dann machen Sie doch mal diesen Selbst-Check

  • ​​ANERKENNUNG
  • ​​INTERESSE
  • ​​KOMMUNIKATION
  • ​TRANSPARENZ
  • ​BETRIEBSKLIMA
  • ​STRESSBEWÄLTIGUNG

Darum geht’s: ​​Anerkennung für Leistung zeigen, aber (noch wichtiger) Wertschätzung für die Person – und ab und zu Dank für den Einsatz!

Darum geht’s: ​In Kontakt gehen, aufmerksam sein (auch in Bezug auf Überlastungssignale), Interesse zeigen für den Menschen und für seine Leistung

Darum geht’s: ​Ins Gespräch gehen, Kommunikation gesund gestalten, auf die Mitarbeitenden eingehen, sie einbeziehen, nach der Meinung fragen.

Darum geht’s: ​Sich und seine Entscheidungen (und die der Geschäftsleitung) durchschaubar machen und begründen – und aufs Pokerface verzichten!

Darum geht’s: ​​Einen wachen Blick und ein offenes Ohr haben für die Stimmung im Team; nicht nur mit seinen Lieblingen lachen …

Darum geht’s: ​​Überlastungen abbauen, Ressourcen aufbauen, soziale Unterstützung geben – z.B. durch Prioritätenklärung und andere Ent-Stressung

* Aus welchen Studien ich die hier abgebildeten 6 Facetten abgeleitet habe, können Sie in meinem Buch Chefsache: Gesundes Team – Gesunde Bilanz. Ein Leitfaden zur gesundheitsgerechten Mitarbeiterführung (2003) nachlesen.

Und so sieht der Baum aus:

Bildlich gesprochen: Bevor Sie die Früchte ernten können, müssen Sie säen – und zwar gleich 6mal. Wenn Ihre Haltung stimmt und von SelfCare getragen ist, wird Ihnen das ganz sicher gelingen, sofern die Kultur in Ihrem Unternehmen es erlaubt.

 

Gesund führen - Fehlzeiten senken.


Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Mit der Mittwoch-Mittag-Mail.

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"74131":{"name":"Fun Blue","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"74131":{"val":"rgb(176, 30, 92)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"74131":{"val":"rgb(31, 85, 173)","hsl":{"h":217,"s":0.69,"l":0.4,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"3e1f8":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"3e1f8":{"val":"var(--tcb-local-color-74131)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"3e1f8":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, ich will auf dem Laufenden bleiben   >>>

Am 3. Mittwoch jeden Monats. EU-Server (GetResponse). Datenschutz-Info