Sensible Mitarbeiter: Mini-Workshop-Konzept

Sensible Mitarbeiter stellen Führungskräfte oft vor Probleme. Ein Vorschlag für einen Workshop - als Antwort auf eine Kunden-Fragen. Hier lesen Sie den eMail-Verkehr incl. Antwort des Kunden (leitende Führungskraft).

Unterstützung gesund zu: „Sensible Mitarbeitende“

Kürzlich erhielt ich eine sehr nette Anfrage zum Thema „Sensibelchen, Primadonnen und Co“. Eine leitende Führungskraft eines Industriekonzerns schrieb mir:

Sehr geehrte Frau Dr. Matyssek,

im Rahmen eines Workshops mit 10 Führungskräften zum Thema „Gesund führen bei Sensibelchen, Primadonnen und & Co“, möchte ich gerne mit den Führungskräften geeignete Maßnahmen erarbeiten. Ich bin auf der Suche nach einem geeignetem „Spiel“ oder „Maßnahmenkatalog“, den die Führungskräfte erarbeiten sollen.

Haben Sie eventuell geeignete Vorschläge oder Vorgaben für mich, die ich einsetzen kann? Auf Ihrer Website konnte ich noch nicht fündig werden.

Es würde mich freuen, wenn Sie hier unterstützen könnten.

Diese Frage fand ich spannend. Meine Antwort lesen Sie hier:

 

eBook zu: „Führen bei Sensiblen“

Sehr geehrter Herr X,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich nehme an, mein eBook „Gesund Führen bei sensiblen Mitarbeitern“ kennen Sie auch schon, oder?

https://www.amazon.de/Gesund-F%C3%BChren-sensiblen-Mitarbeitern-care-ebook/dp/B00CS5WRY2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1522133985&sr=8-1&keywords=gesund+f%C3%BChren+bei+sensiblen+mitarbeitern+matyssek

Sie könnten das darin enthaltene Fall-Beispiel bearbeiten lassen, vielleicht auch schon durch 2 Teilnehmende vorbereiten lassen (die beiden präsentieren den Fall und stellen den anderen 6 Fragen dazu) – incl. Fazit und ggf. Schaf-Gedicht.

Außerdem können Sie – ggf. durch 2 andere – die Frage vorbereiten lassen, was dahinter steckt, wenn jemand ständig gekränkt ist.

Und Anregungen für eine mögliche Tipp-Hit-Liste liefert das eBook ebenfalls.

Darüber hinaus können Sie – quasi aus aktuellem Anlass – die Führungskräfte das Beispiel des Donald Trump bearbeiten lassen:

  •  Was sind Do’s und Do’nts im Umgang mit einem solchen Menschen?
  •  Wie kann man es schaffen, ihn in ein Team zu integrieren?
  •  Und wie würden sie agieren, wenn er frisch in ihr Team käme?

Soviel für jetzt. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich informieren, wie die Veranstaltung gelaufen ist – von Herzen viel Erfolg und sonnige Grüße,

Anne Katrin Matyssek

 

Offenbar war das ein gutes Konzept

Denn anscheinend haben diese Vorschläge gegriffen. Denn vor zwei Wochen erhielt ich die Antwort:

Sehr geehrte Frau Dr. Matyssek,

ich möchte Ihnen gerne ein Feedback zu dem von mir durchgeführten Workshop geben.

Einfach gesagt….es war klasse! Die Teilnehmer hatten Spaß bei der Ausarbeitung und haben für sich auch eine Menge an Infos und Hilfestellungen mitgenommen.

Ich möchte mich noch einmal bei Ihnen für die Unterstützung bedanken!

Mit freundlichen Grüßen

 

Win-Win – wie schön!

Und ich kann Ihnen nun davon berichten. Und wenn Sie auch etwas damit anfangen können, haben wir hier ein wunderbares Win-Win-Win …

Sonnige Grüße,

Anne Katrin Matyssek

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.