0 Ressourcen, 1000 Wünsche …

Manchmal haben Personaler oder BGMlerinnen etwas überzogene Ansprüche an Seminar-Veranstaltungen ... Sie natürlich nicht, aber ab und zu ist mir das schon begegnet: Der Wunsch nach der eierlegenden Wollmilchsau.

Gesund Führen in Zeiten von Geldnot, Personalnot, Zeitnot … und Arbeitsverdichtung …

Neulich erhielt ich innerhalb von 1 Woche gleich 2 (!) Anfragen von Kunden, die in dieselbe Richtung gingen: Ob ich nicht eine Veranstaltung entwerfen könnte zum Themenkomplex „Gesund führen in Zeiten von … knappen Kassen, Personalmangel, Zeitnot, Arbeitverdichtung“. Meine Antwort sehen Sie in diesem 70-Sekunden-Video:

Vorsicht, wenn Sie als Seminarleitung oder Redner/in mit entsprechenden Aufträgen konfrontiert werden. Die Erwartungen können nur enttäuscht werden. Und Sie können nur verlieren.

Bei Problemen auf der Verhältnis-Ebene nützt es nichts, auf der Verhaltensebene Pflaster zu verteilen.

Im Gegenteil:

Es besteht die Gefahr, dass Veranstaltungen zur gesunden Führung zur Systemkosmetik verkommen – sie tragen letztlich dazu bei, dass die Verhältnisse unverändert bleiben oder sogar noch weiter verschärft werden. Diese Art von Missbrauch guter Ideen möchte ich nicht unterstützen. Damit es Menschen in Unternehmen gut geht und sie sich gut geführt fühlen, braucht es ab und zu Führungskräfte mit dem Mut zum Nein-Sagen:

„Hallo Vorstand, mit so wenig Leuten und bei viel Workload kann ich bei diesem winzigen Zeit-Horizont und bei dieser mageren Ausstattung unmöglich qualitativ gute Ergebnisse erreichen.“

Es ist auch die Aufgabe von Veranstaltungen zu gesunder Führung, den Führungskräften bei diesem mutigen Vorgehen den Rücken zu stärken.

Denn die Führungsqualität nimmt in allen 3 Fällen Schaden:

  • unter Zeitdruck
  • unter Personalnot = Arbeitsverdichtung
  • unter Kostendruck

Da bleibt nur Notfallschadensbegrenzung:

  • Zivil-Courage
  • Aufstehen und Nein-Sagen
  • Sich selbst schützen

Und machen Sie sich und den Führungskräften im Unternehmen immer wieder deutlich:

Zeit ist das wertvollste Gut der Führungskraft. Davon haben Sie am wenigsten. Das wissen auch die Mitarbeitenden. Und umso mehr schätzen sie es, wenn Sie ihnen Zeit widmen. Wenn Sie sich ganz in Ruhe mit ihnen unterhalten. Vielleicht nur 10 Minuten – aber bei voller Konzentration. Das ist wie ein Geschenk. Einfach unbezahlbar.


Sie möchten gern zum Thema „BGM voranbringen“ auf dem Laufenden gehalten werden?

Wenn das für Sie interessant war und Sie auch an ähnlichen Beiträgen interessiert sind, tragen Sie sich doch einfach in meinen Newsletter ein. Dann erhalten Sie in der Regel wöchentliche Impulse, auch zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement – und der Frage, wie Sie Führungskräfte für das Thema gewinnen. Eben alles, was Sie als Profi so wissen müssen.

 

Ihre Daten werden von der Firma GetResponse in der EU verwaltet und ausschließlich zum Versand meiner Newsletter verwendet. In jeder eMail finden Sie einen Link zum Abmelden; und natürlich können Sie sich auch formlos per eMail abmelden. Aber ich bin zuversichtlich, dass Sie das nicht so bald tun werden ... 🙂

Und jetzt freue ich mich sehr, wenn Sie Lust haben, einen Kommentar zu hinterlassen. Vielleicht haben Sie ja ähnlich (oder genau andere?) Erfahrungen gemacht? Dann wäre es toll, wenn Sie sie hier mit uns teilen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.