Verantwortung für Ihr berufliches Lebensziel

Anstelle eines Interviews (nächstes Mal wieder, versprochen!) erlaube ich mir in diesem Video einen kleinen Exkurs zum Thema "Verantwortung für das berufliche Lebensziel".

Video zum Thema Verantwortungs fürs berufliche Lebensziel

Als Selbständige beschäftige ich mich ja ständig mit Fragen rund um mein berufliches Lebensziel. Aber es kommt eben auf dem Weg zum Ziel immer wieder etwas dazwischen … So ist das Leben.

Und ich finde, mit dem Älterwerden wird es auch immer schwieriger, aus dem, was das Leben einem so schenkt, das Beste zu machen. Es geht halt einfach Vieles schief.

Und dann?!

Ziele über Bord werfen? Ziele anpassen? Oder nur die Wege zum Ziel überdenken?

In dieser Woche musste ich zweimal neue Wege benutzen …

Einen davon sehen Sie hier in dem Video (statt des Interviews). Und die andere Situation stelle ich Ihnen im Video auch kurz vor.

Ich behaupte: Es macht uns glücklicher, wenn wir – sobald das Leben uns Steine in den Weg legt – unsere Wege flexibel anpassen, statt uns vorschnell von unseren beruflichen Lebenszielen zu verabschieden.

Dann fällt es uns auch leichter, die Verantwortung zu übernehmen, statt resigniert die Hände in den Schoß zu leben.

„Das Beste draus machen“ – das heißt genau das: Verantwortung übernehmen für etwas, das im Moment eben noch nicht gut ist. 

Das gilt meiner Meinung nach für alle Bereiche des Berufslebens: Sei es die Team-Zusammensetzung, die Fehlzeiten-Quote, die Aufstiegschancen, der aktuelle Vorstand etc.

Dabei wünsche ich Ihnen viel Erfolg!

 

2 comments on “Verantwortung für Ihr berufliches Lebensziel
  1. Ludger Waterkamp sagt:

    Sehr geehrte Frau Matyssek!
    Wunderbar! Ihr Video kam genau richtig. Mir fiel der Spruch von einer Postkarte ein: Wenn das Leben Dir Zitronen schenkt, mache Limonade daraus. Gerade gestern war ein „Zitronentag“ und ich habe es nicht geschafft, daran zu denken „Wie kriegst Du daraus Limonade gemacht?“
    Danke und gerne mehr davon!

    • Anne Katrin Matyssek sagt:

      Sehr geehrter Herr Waterkamp,
      über Ihre netten Zeilen freuen ich mich sehr! Herzlichen Dank! Ja, den Spruch von Virginia Wolff hatte ich auch im Ohr, als ich mir das Video nochmal angehört habe.
      Wie schön, dass Ihr Zitronentag vorüber ist – ja, die kenne ich auch gut … – und Sie wieder positiv in die Welt schauen. Ihre liebe Rückmeldung ist eine wunderbare Bestätigung für mich. DANKE!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de