Selbständig sein

Der Markt der Anbieter im Bereich betrieblicher Gesundheit wird immer größer.

Wie können Sie Ihre Selbständigkeit auf eine sichere Basis stellen?

 

 

Der Gesundheitssektor boomt, und auch das betriebliche Gesundheitsmanagement wird immer mehr Unternehmen ein Anliegen. Trotzdem ist es nicht einfach, seine Nische zu finden und aus sich eine Marke zu machen. Ich lasse Sie hinter die Kulissen schauen.

Zahlreiche gut ausgebildete Menschen spielen mit dem Gedanken, sich auf dem Gebiet „Betriebliche Gesundheit“ selbständig zu machen.

Viele davon hoffen, ihr fachlicher Hintergrund und die hohe Qualität ihrer Arbeit würden automatisch wirtschaftlichen Erfolg mit sich bringen – und müssen Lehrgeld zahlen.

Dr. Anne Katrin Matyssek zum Thema
„Selbständig im Gesundheitsbereich“:

„Als Diplom-Psychologin setze ich mich seit 15 Jahren für mehr Gesundheit im Betrieb ein – und wünsche Ihnen viel Freude beim Stöbern in meinen Materialien.

Ich habe für weit über 100 Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und Behörden gearbeit – daher weiß ich, wie Ihre Einkäufer ticken. Dieses Wissen gebe ich gern an Sie weiter.“

Sie haben sich als Trainer/in, Coach oder Berater/in im Gesundheitsbereich selbständig gemacht? Gratulation!

Sie haben sich ganz bestimmt ein Themenfeld mit Zukunft ausgesucht.

– Aber auch eines, in dem die Angebote derzeit nur so aus dem Boden schießen und die (oft erschreckend niedrigen) Honorare hart erkämpft werden müssen. Obendrein sind viele potenzielle Kunden der Meinung, dass der Arbeitgeber oder der Staat für ihre Gesundheit verantwortlich seien, aber nicht sie selbst. Geschäftsleitungen wiederum vertreten häufig die Ansicht, dass die Mitarbeitenden die alleinige Verantwortung für ihre Gesundheit trügen. Und Führungskräfte, die Sie vielleicht für Ihr Thema gewinnen wollen, geben an, ohnehin keine Zeit zu haben. Dennoch gilt:

Es ist befriedigend, in diesem Sektor tätig zu werden – moralisch und inhaltlich.

Die Arbeit ist sinnvoll. Man kann etwas tun, wovon man selbst überzeugt ist. Und die Selbständigkeit bietet hier wunderbare Entfaltungsmöglichkeiten. Dazu ist es jedoch notwendig, eine Nische zu finden (meint hier aber mehr: eine Form der Selbständigkeit, die zu einem passt; nicht unbedingt, dass es etwas besonders Ausgefallenes sein muss) und den Markt auf sich aufmerksam zu machen – und auf das besondere Angebot, das man bereit hält.

Damit Ihre Tätigkeit auch wirtschaftlich befriedigend wird, ist gerade auf diesem boomenden Sektor viel Öffentlichkeitsarbeit erforderlich.

Der Kunde muss Sie auch sehen können. Und Ihre Angebote deutlich erkennen.

Wie sollte Ihr Angebot aussehen? Und wie finden Sie überhaupt Ihre Kunden?

Ich habe Ihnen 2 kostenlose Materialien erstellt, die Sie bei Ihrer Selbständigkeit im Bereich „Betriebliche Gesundheit“ unterstützen sollen.

Dieses Einstiegspaket besteht aus 2 Teilen bzw. Schritten: Das Erste ist eine Text-Datei zum Sofort-Download [pdf-Datei]. Hierin geht es um die Frage: „Wie finden Sie Ihre Kunden?“ Erfahrungsgemäß treibt diese Frage viele Selbständig in der ersten Zeit nach der Gründung um. In dem Text finden Sie hierzu hilfreiche Tipps, die auf meiner 17jährigen Erfahrung in diesem Bereich basiert. 

 

1. SCHRITT | Text-Datei zur Frage „Wie finden Sie Ihre Kunden?“ [pdf]

Der erste Teil des Pakets beschäftigt sich genau mit dieser Frage: Wo stecken Ihre Kunden? Und wie machen Sie sich denen bekannt? Es handelt sich um eine Text-Datei [pdf], die Sie einfach hier kostenfrei ansehen können:

 TEXT-DATEI: “Wie finden Sie Ihre Kunden?” [pdf, 1 MB]

Der Text ist eine Leseprobe aus dem Buch „Selbständig als Gesundheitspsychologin“, der sich auf alle Berufsgruppen auf dem Sektor „Betriebliche Gesundheit“ übertragen lässt.

 

2. SCHRITT | Folien-Datei zur Frage „Wie sollte Ihr Angebot aussehen“ [pdf] ihr-angebot

Der zweite Teil ist eine Folien-Präsentation, die per eMail als pdf-Datei in Ihr Postfach gelangt. Hierin habe ich für Sie die wichtigsten Tipps aus meinen Erfahrungen zusammengetragen.

Wenn Sie sich für die Folien-Datei eintragen, bekommen Sie ab und zu auch themenbezogene eMails zugeschickt: Beiträge zur Selbständigkeit im Bereich „Gesundheit im Betrieb“, die Sie selbstverständlich jederzeit abbestellen können.

Und dann geht es hier weiter zu den nächsten Materialien:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de