Newsletter_050-(Selbst-)Verantwortung

Dieser Newsletter trägt die Überschrift "(Selbst-)Verantwortung". Wenn Sie den Newsletter alle 2 Monate kostenlos in Ihrem Postfach vorfinden möchten, tragen Sie einfach ganz unten Ihre eMail-Adresse ein.

Der 50. Newsletter! Ich gratuliere mir zu Ihnen …

Jubiläum!
 
Dies ist der 50. Newsletter aus meinem Hause. Seit August 2008 halte ich schon durch – und Sie mir die Treue 🙂
Ohne Sie hätte ich nicht so lange durchgehalten. Ganz sicher.
 
Heute geht es um Verantwortung und Selbstverantwortung. Das war im Grunde schon bei der 1. Ausgabe das Thema, das nichts an Aktualität verloren hat.
 
Anders ausgedrückt: do care!
 
 
– EDITORIAL:

– TIPPS FÜR ALLE:

– TIPPS FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE:
– TIPPS FÜR BGM-AKTEURE:
– TIPPS FÜR SOLOPRENEURE / TRAINERINNEN:

– EXTRA:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
Der nächste Newsletter erscheint um den 20.05.2017.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die letzten Newsletter kreisten um Themen wie „Betriebliches Gesundheitsmanagement voranbringen“ (www.bgm-voranbringen.de), um die „Gesund-Führen-Toolbox“ (www.gesund-fuehren-toolbox.de) oder um die BGM-Toolbox (www.bgm-toolbox.de).
Editorial zum 50. Newsletter

Editorial zum 50. Newsletter

Der Mensch denkt, der Kunde lenkt … Ich hätte es wissen müssen.

Zum Jahresbeginn habe ich ja entschieden: Der Kurs für BGM-Akteurinnen (zur Frage, wie sich Führungskräfte für Gesundheit gewinnen lassen) startet erst im Herbst. Jetzt am 20. März hingegen beginnt das Fehlzeiten-Programm für Führungskräfte.

Soweit der Plan …

Aber: Der Mensch denkt, der Kunde lenkt 😉 Und in diesem Fall führte das dazu, dass sich ausschließlich BGM-Akteurinnen und Personaler für den Workshop angemeldet haben, den ich eigentlich für „reine“ Führungskräfte konzipiert hatte; auch diejenigen, die aktuell noch mit ihren Vorgesetzten über die Kostenübernahme verhandeln, sind primär BGMler und HRler. Was tun?

Ich musste umdenken.

Natürlich habe ich mich über jede einzelne Anmeldung sehr gefreut. Es sind ausgesprochen nette und interessierte Menschen, die auch z.T. Führungsverantwortung tragen – aber eben nicht die klassischen Teamleiter und Schichtführer, die ich bei der Konzeption im Kopf hatte.

Stattdessen alles Multiplikator/inn/en.

Das bin ich im Grunde selbst „schuld“, weil ich in den letzten Jahren auch viele Materialien für genau solche Akteurinnen und Akteure im BGM entwickelt habe. Trotzdem war es eine Überraschung. Nun ziehe ich das Fazit daraus und sage:

Das Fehlzeiten-Programm mit Start am 20.03. ist nun auch offen für Gesundheitsmanager/innen, HRler/innen, PEler/innen etc.

Dann werden eben ein paar Dinge anders laufen als geplant. So ist das Leben … Falls Sie also noch dazu stoßen möchten und keine Führungskraft sind, aber mit dem Thema Fehlzeiten in Ihrem Unternehmen befasst sind: Fühlen Sie sich willkommen! 

Hier können Sie sich anmelden und das Programm belegen:

http://fehlzeiten-kurs.do-care.de  

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Anne Katrin Matyssek

 

 

Veröffentlicht unter AKTUELL, Newsletter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de