Das Fehlzeiten-Programm für Multiplikatoren

Am 20.03. startet das 1-monatige Fehlzeiten-Programm als von mir persönlich begleiteter Online-Kurs. Das Video beschreibt am Programm vorgenommene Veränderungen für Multipliktoren.

Für Multiplikatoren: Die Fehlzeiten senken und Führungskräfte für das Thema sensibilsieren

Jetzt am Montag beginnt das Fehlzeiten-Programm, ein begleiteter Online-Kurs, und langsam wird es spannend!
 
Die ersten Teilnehmenden haben ihren Erwartungsfragebogen ausgefüllt, sich im Forum vorgestellt – und warten nun auf die weiteren Ankommenden (vielleicht auf Sie?), quasi mit einer Tasse Tee vorm Seminarbeginn … Alles sehr nette Leute, soviel kann ich schon sagen 🙂 Ich freue mich wirklich sehr, dass es am Montag losgeht und wir gemeinsam 1 Monat lang am Thema Fehlzeiten arbeiten werden.
 
Die meisten bislang angemeldeten Teilnehmenden sind Multiplikator/inn/en (Betriebsärztinnen, Personalentwicklungsleiter etc.), was ich bei der Konzeption auch berücksichtigt habe – ursprünglich war das Programm ja direkt für Führungskräfte gedacht.
 

 

Was Sie als Multiplikatoren davon haben:

  • Sie kennen Tools, um Führungskräften das In-Kontakt-Gehen zu erleichtern.
  • Sie kennen Wege, um am Erleben der Führungskräfte anzudocken.
  • Sie leben eine positive Herangehensweise ans Thema Fehlzeiten vor.
  • Sie sind ausgerüstet für einen Impuls-Workshop zum Thema Fehlzeiten.
 

Wie Sie Führungskräfte für das Thema Fehlzeiten sensibilisieren:

Nach den ersten Anmeldungen haben ich ja quasi eine Zielgruppen- und damit auch Themen-Erweiterung vorgenommen in Richtung Multiplikatoren und Multiplikatorinnen:
 
  • Wir werden in jedem der 5 Module auch die Meta-Ebene einnehmen: Was sollen Führungskräfte hierbei lernen / fühlen / erleben?
  • Ich stelle Ihnen die Arbeit mit der Fehlzeitenbox vor (und einige der darin enthaltenen Materialien zur Verfügung).
  • Sie erhalten eine Grundausrüstung, um Führungskräften das Thema Fehlzeiten nahezubringen.
  • Sie erhalten Anregungen zu Unterstützungsangeboten für Führungskräfte.
 

Ist das Programm etwas für Sie?

​Nein, wenn …

  • ​… Sie in Führungskräften per se „Krankmacher“ vermuten (auch wenn es die gibt). Eine offenere Haltung wäre konstruktiver.
  • … Sie auf der Suche nach Blaumacher-Entlarvungstricks sind. Meiner Ansicht nach gibt es solche Tricks nicht.
  • … Sie Menschen mit Druck oder Angst zu einer vermeintlich „besseren“ AU-Quote motivieren wollen.
  • … Sie automatisch wirkende Zaubertricks erwarten. Die gibt es nicht. Aber bewährte Wege zur Förderung der Arbeitsbereitschaft.
 

Ja, wenn …

  • … Sie ein Mindestmaß an Reflexionsbereitschaft auch mit Blick auf Ihr eigenes Verhalten gegenüber Mitarbeitenden bzw. Führungskräften mitbringen.
  • … Sie akzeptieren, dass es nicht „die“ Fehlzeiten gibt, sondern man den einzelnen Menschen ansehen muss.
  • … Sie bereit sind, mit Ihren Mitarbeitenden bzw. mit den Führungskräften in Kontakt zu treten; denn ohne Kommunikation geht’s nicht.
  • … Sie Lust haben, 1 Monat lang von mir zu diesem Thema begleitet zu werden und in einer netten Gruppe Ideen zum Thema Fehlzeiten auszutauschen.
 
 

Also, sind Sie dabei? Am Montag geht’s los!

Dann startet also das Fehlzeiten-Programm als 1-monatiger Online-Kurs, bei dem ich persönlich für Sie da bin, Ihre Fragen beantworte und Ihnen Impulse gebe – per Videos, Audios, Arbeitsblättern, Lesetexten und mehr. Hier können Sie sich anmelden und das Programm buchen:
 
 
 
 
 
 
Es sind noch Buchungen möglich

Die Kursgebühr beträgt 660 Euro zzgl. 19% MWSt. Nach Ihrer Buchung erhalten Sie die Zugangsdaten zum Kursbereich und können sich einloggen.

Ich erwarte Sie dort freudig – auch quasi mit einer Tasse Tee in der Hand und einem Lächeln im Gesicht …
 
Ihre Anne Katrin Matyssek
Veröffentlicht unter Fehlzeiten senken, Newsletter
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de