Der Stark-im-Job-Kalender für 2017

Hier geht es direkt zur Leseprobe des Stark-im-Job-Kalenders 2017.

„Ihnen soll es gut gehen!“

– Das ist die Überschrift über dem Stark-im-Job-Kalender zur Stärkung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz.

Der Stark-im-Job-Kalender

Der Kalender für eine starke Psyche – Tipps zur Förderung der psychischen Gesundheit im Betrieb für jede Woche in 2017

Dieses Ringbuch ist mehr als ein Kalender: Der Jahresbegleiter für 2017 beinhaltet für jede Woche Tipps für mehr Gesundheit im Betrieb und Platz für eigene Notizen.

Inhaltlich geht es dabei um Themen wie Selbstwertschätzung, Stimmung, Gelassenheit oder Stressbewältigung. Auch Selbstsicherheit bzw. Nein-Sagen und Grenzen-Setzen sowie die Gestaltung sozialer Beziehungen werden thematisiert.

So trägt das Ringbuch dazu bei, dass Sie auch 2017 psychische Belastungen und Anforderungen gesund bewältigen. Es leistet also einen Beitrag zur Förderung der Gesundheit im Betrieb und zur Prävention.

Aber „formal“ handelt es sich um einen ganz normalen Wochenkalender.

Der Jahresbegleiter für ein gesundes 2017

sij-jb-cover-1-s-3dSo können Sie zum Beispiel jeden Montag Morgen – idealerweise gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen – in einem Mini-Meeting gesund in die neue Woche starten, indem Sie den Tipp der Woche besprechen.

Auf den Wochen-Seiten des Stark-im-Job-Kalenders können Sie Ihre Termine eintragen, und auf den Tipp-Seiten schreiben Sie Ihre Kommentare zur Woche oder zum Gesundheitsthema einfach ins dafür vorgesehen Kästchen.

Die perfekte Ergänzung: Der Kalender für Ihre/n Chef/in

fk-jb-cover-1-seiteUnd als Ergänzung gibt es den Jahresbegleiter für Führungskräfte – unter der Überschrift „Nur für gute Chefs (und Chefinnen)“ beinhaltet er Tipps zum jeweils identischen Wochenthema, diesmal natürlich speziell für Führungskräfte.

Hier erfahren Sie mehr zum Kalender für Führungskräfte.

Die Kombination aus beiden Jahresbegleitern erleichtert es beiden Seiten – also Ihnen und Ihrer Führungskraft – zum Thema Gesundheit ins Gespräch zu gehen. Wenn der Kalender auf Ihrem Schreibtisch liegt, finden Sie hierzu ja an jedem Montag einen neuen Anlass.

Gesundheit kommt raus aus der Tabuzone

Und wenn Sie im Team diese frischen Impulse aufgreifen, wird es zunehmend einfacher, über Gesundheit zu sprechen. So tragen Sie mit dazu bei, das Thema Gesundheit zu ent-tabuisieren. Denn noch immer denken viele Menschen (aus allen Hierarschiestufen), Gesundheit sei Privatsache.

Hier geht es aber um Gesundheit am Arbeitsplatz.

Schließlich bringt der Mensch seine Gesundheit mit in den Betrieb. Und zwar nicht nur den Körper, sondern auch seine Psyche. Es ist daher durchaus auch Aufgabe des Unternehmens, Verhältnisse und Verhalten gesund zu gestalten bzw. hierzu Anregungen zu geben. Mit dem Jahresbegleiter erhalten Sie gleich 52 Anregungen auf einmal – nachhaltig, nämlich über 52 Wochen verteilt 🙂

Es geht nicht um theoretisches Wissen, sondern um praktisches Tun

Durch die Ringbuch-Spiralbindung können Sie ganz einfach die restlichen Wochen-Seiten umklappen, so dass Sie stets die aktuelle Woche vor Augen haben – und damit Ihre Termine im Blick. Und weil Fragen zum Tipp der Woche oben auf jeder Wochen-Seite zu finden sind, verlieren Sie das Wochen-Thema auch nicht aus dem Sinn.

Der Stark-im-Job-Kalender ist 17×22 cm groß und ca. 1 cm dick. Damit Sie sich ein Bild von der Praxisnähe des Kalenders machen können, habe ich Ihnen hier eine ausführliche Leseprobe erstellt. Schließlich wollen Sie wissen, worauf Sie sich einlassen. Hier geht es zur Leseprobe des Stark-im-Job-Kalenders 2017.

Leseprobe zum Jahresbegleiter

Leseprobe zum Stark-im-Job-Kalender 2017

 

Der Kalender ist bereits im Handel erwerbbar.

Er kostet 9,99 € (in D) und ist auch im do-care-Shop erhältlich (ISBN: 978-3-7392-3544-8).

 

0 comments on “Der Stark-im-Job-Kalender für 2017
1 Pings/Trackbacks für "Der Stark-im-Job-Kalender für 2017"
  1. […] Mitarbeitende („Stark-im-Job-Kalender“, wieder wöchentlich ergänzt durch den Führungs… […]

Für ein gesundes 2017

Der Stark-im-Job-Kalender 2017

für alle im Betrieb ...

sij-jb-cover-1-s-3d

zum Kalender

Dr. Anne Katrin Matyssek zum Thema „Stärkung der psychischen Gesundheit“:

Man könnte fast meinen, 'die Seele im Betrieb' hätte es früher nicht gegeben - dabei war sie immer schon da.

Menschen bringen nun einmal ihre Psyche mit an den Arbeitsplatz - ob das mechanistisch denkenden Leitenden passt oder nicht.

Das Gute an dem aktuellen Hype: Endlich schafft es die Psyche, aus der Tabuzone herauszukommen. Ja, wir haben alle eine ...

Als approbierte Psychotherapeutin und Wirtschaftspsychologin konnte ich in den letzten 17 Jahren erkennen: Es gibt noch viel Auflärungsbedarf, was die Stärkung der seelischen Gesundheit angeht.

Die fällt nämlich nicht vom Himmel. Man muss und kann etwas für sie tun.

Es ist also möglich, dass Sie selbst aktiv werden, um die psychische Gesundheit im Betrieb zu stärken.

Wenn Sie mich mit der Erstellung von Materialien beauftragen möchten, klicken Sie einfach hier: MATERIALIEN BESTELLEN

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de